Es ist Wochen, wenn nicht sogar Monate her, dass ich etwas geschrieben habe. Das hatte auch einen Grund. Nicht das Betriebssystem von meinem Computer war kaputt, nein, mein eigenes. Ich war zu NICHTS mehr fähig. Dabei kam ich gerade aus dem Urlaub mit meinem Sohn aus Italien zurück. Somit hätte ich eigentlich erholt sein müssen, aber genau das Gegenteil war der Fall. Ich war völlig am Ende. Ich hatte keine Motivation, keine Energie, fühlte mich ausgebrannt und völlig leer. Selbst E-Mails lesen oder Lebensmittel einkaufen gehen war mir zuviel. Ich wollte nur noch schlafen. Wenn nicht diese Stimmungsschwankungen mit dabei gewesen wären bei denen ich plötzlich nur noch am heulen war, hätte ich vermutet, dass es wieder ein Burnout war. Einige der Symptome kannte ich ja nur zu gut. Denn ich hatte vor 14 Jahren, als ich noch im Management tätig war, einen Burnout. Irgendwas war allerdings anders und da ich ja seit meinem Burnout gut auf mich aufpasse und auf meinen Körper höre, war mir klar, da ist etwas anderes nicht in Balance. Es fühlte sich auch etwas an wie Menopause, aber dafür bin ich doch noch viel zu jung. Nur was war es?

Also fing ich an zu recherchieren und fand ein kleines und doch sehr interessantes Detail: meine Hormone. Und um genau zu sein. Meine Nebenniere, die mit verantwortlich ist für die Hormonproduktion. Bei einer Nebennieren Schwäche bzw. Erschöpfung kommt es nämlich zu folgenden Symptomen:

  • Erschöpfung und Ermüdung

Du kommst morgens nur schwer aus dem Bett, auch wenn du „ausreichend“ Schlaf hattest. Auch während des gesamten Tages bist du ständig müde und antriebslos. Du hast keinerlei Energie und bekommst nichts mehr auf die Reihe. es ist dir alles zuviel.

  • Gewichtszunahme

Durch verstärktes Verlangen nach Salzigem oder Süssem sowie einer folgenden Schilddrüsenunterfunktion ist die Gewichtszunahme um Bauch und Beine in den letzten Monaten extrem gestiegen.

  • Gereiztheit, höhere Stressanfälligkeit

Kleine Dinge gehen dir schon gewaltig auf den Nerv. Du gehst viel schneller in die Luft und wirst aggressiv oder stürzt dich in Tränenfluten.

  • Schwindelgefühle

Dir ist ständig schwindlig, fühlst dich taumelig oder wie benebelt.

  • Lachlassendes Lustgefühl / Libidoverlust
  • Höhere Menstruationsbeschwerden
  • Unkonzentriertheit und Gedächtnisverlust
  • Depressive Phasen und Stimmungsschwankungen
  • Weniger Lebensfreude, kann sich über Nichts mehr freuen
  • Unruhe und Angstzustände
  • Schlafstörungen

 

Mir viel es wie Schuppen von den Augen. Jedes Symptom konnte ich abnicken.

Die Erschöpfung der Nebenniere ist als Krankheitsbild erst seit kurzem bekannt und wird auch heute noch oft durch Unwissenheit leicht übersehen.

Aber wie konnte so eine Nebennieren Schwäche bei mir entstehen?

Eine Nebennieren Schwäche kann entstehen, wenn die Menge an Stress die ausgleichenden Cortisolproduktion übersteigt und keine Regeneration mehr stattfinden kann.

 

Naja, also Stress hatte ich nun in den letzten Wochen und Monaten nicht gerade, aber ich erfuhr noch viel mehr……

Stress ist ja bekanntlich eine Definitionssache und somit gehören für die Hormon Balance auch emotionaler Stress oder psychischer Stress mit dazu. Wie auch Umwelteinflüsse und Lebensmittelunverträglichkeiten. Aber auch Kosmetikas im alltäglichen Leben haben Einfluss auf unsere Hormon Balance. Wenn also über Jahre hinweg soviel Stressfaktoren auf den Körper einwirken, wird die Nebenniere immer schwächer und schwächer. Auslöser für eine komplette Erschöpfung kann dann ein Tod eines geliebten Menschen, ein Unfall oder eine OP sein, finanzielle Verluste andere emotionale Knock-outs. Bei mir war es wohl in den letzten Monaten einige Kosmetikas die ich gekauft hatte. Und nach dem ich über die App ToxFox herausgefunden hatte, dass diese meine Hormone beeinflussen, habe ich sie sofort in Mülleimer geschmissen. Auslöser dazu war neben anderen Dingen dann auch noch mein Urlaub in Italien. Hört sich komisch an, ist aber so. Ich hatte damals bei meinem Burnout einige Lebensmittelunverträglichkeiten, die ich bis Dato im Griff hatte. Nun in Italien, ernährte ich mich ausschliesslich von Pizza, Pasta und vielen anderen Dingen, die meinen Körper auf die Menge gesehen, gestresst haben und mein System hat zusammen brechen hat lassen.

Nach dem ich mich also mit 5 Büchern über Hormone auf mein Sofa zurück gezogen hatte und einige Massnahmen, die dort beschrieben waren umgesetzt hatte, verspürte ich zum Glück auch recht bald eine Besserung. Das Thema finde ich recht faszinierend, da es ein weiterer Baustein in meiner Balance Selbsthilfe ist, den ich nun auch euch mit anbieten kann, da ich mittlerweile mich zur Hormonberaterin habe ausbilden lassen. Es ist unglaublich, wie man mit bioidentischen Hormonen auf natürlichem Wege Abhilfe schaffen kann. Leider weiss das nur niemand oder denkt bei den Worten Hormone immer gleich an die schlechten und krank machenden synthetischen Hormone.

Wenn du auch eines der oben genannten Symptome hast, oder mehrere, dann könne auch deine Hormon Balance aus den Fugen geraten sein.

 

Vielleicht wäre dann das kostenlose Videotraining „Kraftquelle ICH“ etwas für dich bei dem du lernst warum du im Loch steckst und wie du da wieder raus kommst um mehr Power und Lebensfreude zu haben.

Suche Dir gleich deinen Wunschtermin HIER raus.

 

 

 

Komm in meine FB Gruppe: Leichtigkeit im Leben ohne ChemieGruppe beitreten
+ +